Home » Wettkampfsport

LV-Meisterschaften im Zeitfahren

Submitted by on Donnerstag, 15 Juli 2010No Comment

Und die Orientler fahren wieder aufs Podest.

Imke beim überholen

Imke beim überholen

Ausgestattet mit aktuellen Zeitfahr-Maschinen gingen Imke, Werner, Ingo und Reinhard am vergangenen Samstag an den Start zur Landesverbandsmeisterschaft im Zeitfahren. Seit einigen Jahren findet diese Veranstaltung in Rüssingen nähe Kibo auf einer abgesperrten Strecke statt.

Schon die Ergebnisse aus dem Vorjahr ließen einiges hoffen. Bei herrlichem Wetter und versorgt mit viel Flüssigkeit wurde zuerst mal warmgefahren.

Imke durfte als erste ran. Ein kurzer Schreck vor dem Start, Vorderrad verliert Luft. Aufpumpen, während schon zum Start  aufgerufen wurde. Adrenalin pur. Doch Imke lies sich nicht beirren und wurde mit persönlicher Bestzeit Vize-Meisterin.

Reinhard, hätte es besser wissen müssen, wenn schon mal ein Reifen Luft verliert, dann sollte man diesen ersetzen und nicht darauf hoffen, dass die Luft reicht. Somit war dann nach der ersten Runde die Luft raus und er musste bei hoffnungsvoller Zwischenzeit aufgeben.

Werner, der alte Haudegen in Topform, machte seine Sache super und wurde Landesverbandsmeister.

Ingo Kleinau der für das Team Rheinhessen startet wurde bei starker Konkurrenz in der A/B Klasse Vierter. Sieger und damit Südwestdeutscher Meister wurde sein Teamkamerad Stephan Hirsch.

In dieser Klasse kamen die alt bekannten Falk Putzke, der für Schwalbe Trier startet, auf Platz drei und Frank Stühn welcher für Betzdorf startet, auf Platz sechs. Herzlichen Glückwunsch!

Leave your response!

You must be logged in to post a comment.