Home » Headline, Wettkampfsport

Submitted by on Donnerstag, 6 Mai 2010No Comment

Rennfahrerinnen und Rennfahrer bei den LV-Meisterschaften gut drauf.

Bericht. R.Becker

Nach dem die Räder alle wieder vom Schnee befreit sind geht es nun endlich wieder rund.

Schon am 25.4 fanden die Landesmeisterschaften im Cross-Country in Kottenheim im Rahmen eines Poison-Cup-Laufes statt. Hier konnte Tanja Wittig ihre Klasse unter Beweis stellen. Vom Start aus schob sie sich auf  Platz drei. In Runde schnappte sie sich noch eine weitere Konkurrentin und konnte einen  sehr guten  2. Platz nach Hause fahren. Resultat damit: Platz zwei beim  Poison-Cup und im Landes-Verband und zweite der Südwestmeisterschaften.

Am ersten Mai – Wochenende fanden die LV- und Südwestmeisterschaften in Göllheim auf der Strasse statt. Hier fuhren Imke Hüser und Werner Nesselhauf gute Ergebnisse ein. Beim Rennen der Senioren 4 waren ca .20 Fahrer am Start. Auf dem sehr schwierigen Kurs mit einer 20%igen Steigung konnte sich Werner in der zweiten Runde mit einer Spitzengruppe von fünf Fahrern absetzen. Der spätere Sieger Sepp Reis bestimmte das Tempo.

Werner und ein weiterer Fahrer vom LV-RLP folgten. An der letzen Steigung setze sich S.Reis ab. Werner erreichte im Sprint Platz drei und stand bei den LVM und SW-Meisterschaften somit auf dem Treppchen.

Imke Hüser, eher eine Fahrerin für Kriterien, fuhr bei den Frauen ein gutes Rennen. Leider mussten die Damen bei ihrem Rennen auch noch mit den Wolkenbrüchen kämpfen. Das machte die kurvenreichen Abfahrten rutschig – was Imke nicht eben entgegen kam. Zu Beginn des Rennens setzte sich eine Spitzengruppe ab. Imke konnte sich in der Verfolgergruppe gut behaupten und zeigte, dass sie auch auf einem hügeligen Kurs gut zurechtkommt. Sie ging bei den schlechten Verhältnissen vernünftiger Weise kein Risiko ein und erreichte in der Wertung des Landesverbandes RLP Platz 6 und Platz 10 in der Südwestmeisterschafts –Wertung.

Einen weiteren Sieg für 2010 konnten auch die Fahrer des U23 –Teams einfahren. Ron Pfeifer – für den RSC Betzdorf startend – wurde beim  Elite–Rennen in Göllheim Rheinland-Pfalz- Meister. Geschlagen wurde er nur von Seven Stones-Profi Michael Hümpert, der als „Saarlänner“ damit die Südwestmeisterschaft eroberte. Die Zuschauer an der Strecke sahen eine gute Teamleistung. Vor allem Christopher Knapp erkämpfte sich eine gute Platzierung, aber auch Daniel Schwarz hielt sich lange ganz vorne, bevor er mit Rückbeschwerden etwas zurückfiel. Er kam zusammen mit dem bravourös kämpfenden „Merse“ Dominik Merseburg ins Ziel. Wacker schlugen sich auch die „Neu-Orientalen“ und Team-Mitglieder Tim Kringe und Sebastian Dormann, die allerdings dem hohen Tempo, der schweren Strecke und der Tatsache, dass sie am Vortag bereits ein hartes Rennen in Offenbach/Queich gefahren waren (beim dem Tim 6. wurde), Tribut zollen mussen und das Rennen vorzeitig beendeten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Rennsportlerinnen und Sportler.

Die Landesmeisterschaften im Zeitfahren finden am Samstag den 10 Juli in Rüssingen statt. Die Sportler freuen sich ganz bestimmt auf eine Unterstützung vom Straßenrand aus.

Am 30 .Mai findet in Undenheim der Kleeblatt-Marathon über 200km und 1800hm statt. Näheres auf der Homepage vom RSV-Undenheim. Habe gemeldet, wer hat noch Lust??Schneebike

Leave your response!

You must be logged in to post a comment.